Einträge von Wolfgang Blum

Pilgern im Land der hl. Hildegard / Spirituelle Erlebnistage an der Nahe

Sie gilt als die berühmteste Frau des Mittelalters: Hildegard von Bingen. Ihre Faszination ist ungebrochen, manche sprechen gar von einem „Hype um Hildegard“. Wer die Ordensfrau, Natur- und Heilkundlerin einmal näher kennenlernen will, kann den Spuren ihres Lebens auf dem „Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg“ an der Nahe folgen. Ich lade vom 19. bis zum 23. […]

Schön war’s … am Neujahrstag in den Weinbergen

Es ist nicht unbedingt jedermanns / -fraus Sache, schon am Neujahrstag die guten Vorsätze fürs neue Jahr umzusetzen. „Zu lange gefeiert. Noch zu müde. Vielleicht ab morgen“ – die Liste der Entschuldigungen (um das Wort „Ausreden“ nicht zu gebrauchen, ist lang. Aber es gab auch diesmal Unentwegte. Als sich alle versammelt hatten in Assmannshausen, waren […]

Wer geht, sieht mehr, als wer fährt – Weitwanderungen 2019

Weil sie in den zurückliegenden Jahren so erfolgreich waren, biete ich auch 2019 wieder besondere Wanderungen an, bei denen die Teilnehmer aus unterschiedlicher Sicht an ihre Grenze gehen können. Zum ersten Mal sind zwei Mehrtagestouren dabei. Wir werden sowohl am Fronleichnamswochenende (von Idar-Oberstein zum Disibodenberg) als auch Anfang Oktober (vom Disibodenberg zur Abtei in Eibingen) […]

Das Buch zur Tour: Mords Mittelrheintal

  Leila Emami, Wolfgang Blum: Mords Mittelrheintal – Mit Holla & Hitch auf Krimi-Wanderung; Floh-Verlag, Geisenheim, 206 Seiten, 14,80 Euro, ISBN: 978-3-923334-00-1. Mords Mittelrheintal – das klingt doppeldeutig. Zum einen zählt es zu den schönsten Gegenden der Welt. 2002 hat die Unesco den Flussabschnitt zwischen Rüdesheim und Koblenz zum Welterbe erhoben. Zum anderen schwingt Bedrohung mit: […]