Freie Plätze für 36-h-Tour am Fronleichnams-Wochenende

Wer schon immer mal an seine persönliche Grenze gehen wollte – bei der Weitwanderung „Rheinsteig ultra“ am Fronleichnamswochenende gibt es Gelegenheit dazu.

Die Liste der 36-h-Tour an Fronleichnam bietet noch Platz für ambitionierte Wanderer, die den Weg zu einem neuen Horizont suchen. Er öffnet sich uns irgendwo zwischen Wiesbaden-Biebrich und Kaub. Unterwegs lernen wir dabei den gesamten hessischen Teil des Rheinsteiges kennen. Am Nachmittag des zweiten Tages wartet in Kaub ein Schiff auf uns, das uns nach Rüdesheim bringt; während der romantischen Bootsfahrt läuft die Route noch einmal vor unseren glänzenden Augen ab. In Rüdesheim heißt es zum letzten Mal „Los geht’s!“, bevor nach 36 Stunden im Geisenheimer Weingut Dillmann die Urkunde bereitliegt und der Siegersekt im Glas perlt. Informationen zu dieser einzigen geführten 36-Stunden-Wanderung 2017 in Deutschland auf Mail-Anfrage an blum.geisenheim@t-online.de

Infos auf Anfrage an blum.geisenheim@t-online.de

Das Team der Tour freut sich auf neue Gesichter entlang der altbewährten Route.

Weitwandern macht Spaß

Weitwandern macht Spaß

Neuerscheinung: Mords Mittelrheintal

mords-mittelrheintal_titel_website

 

Leila Emami, Wolfgang Blum:
Mords Mittelrheintal – Mit Holla & Hitch auf Krimi-Wanderung;

Floh-Verlag, Geisenheim, 206 Seiten,
14,80 Euro, ISBN: 978-3-923334-00-1.

Mords Mittelrheintal – das klingt doppeldeutig. Zum einen zählt es zu den schönsten Gegenden der Welt. 2002 hat die Unesco den Flussabschnitt zwischen Rüdesheim und Koblenz zum Welterbe erhoben. Zum anderen schwingt Bedrohung mit: Die Schiffer fürchteten die Klippen und Strudel, die Händler die Raubritter, die Menschen am Ufer die Hochwässer.

Doch das Tal ist vor allem eines: eine Landschaft zum Wohlfühlen. Zum Beispiel beim Wandern mit Leila Emami und Wolfgang Blum. Der Welterbebotschafter entdeckt tolle Touren, die Autorin schreibt einen Kurzkrimi dazu. Die Fälle werden vom ersten deutschen Wellensittich-Detektiv „Herr Hitch“ gelöst. Das verspricht Gruselspaß vom Feinsten.

Band I der Reihe „Mords Mittelrheintal“ erzählt Kurzkrimis in Bacharach, Bingen, Geisenheim, Kaub, Lorch und Oestrich-Winkel. Jede Geschichte entwickelt sich entlang einer exakt festgelegten Wanderroute. Mit den Kurzbeschreibungen zu diesen Touren und einer vorangestellten Übersichtsskizze können Wanderer den Gruselspaß mit dem Buch in der Hand auf eigene Faust wagen.

Eingestreute Farbfotos zeigen die Faszination des mystischen Tals, skizzenhafte Federzeichnungen leiten zu den Stellen, an denen die Ganoven, Diebe und Betrüger ihre schaurigen Taten planen.

Das Buch kann ab sofort zum Preis von 14,80 Euro (zzgl. 2 Euro Versandkostenanteil, also 16,80 Euro) über das Kontaktformular auf Rechnung bestellt werden bei. Bitte bei der Bestellung unbedingt die vollständige Adresse angeben.