Frühlingsspaziergang zum Hausberg der Geisenheimer

Nach dem Start am Bahnhof geht es zunächst durch den Ortsteil Pflänzer bis zum Nordring und von dort direkt in die Weinbergsgemarkung. Auf dem Kläuserweg (alter Klosterweg) gelangen die Spaziergänger zum Weinprobierstand Johannisberg. Hier bietet sich ein prächtiger Panoramablick zum Schloss Johannisberg, ins breite Rheintal, weit über Rheinhessen hinweg sowie zu den wilden Wäldern des Taunus. Das Denkmal der Flurbereinigung gewährt einen Einblick in die Veränderungen der Weinbergslandschaft.

Nach kurzer Rast schlendern die Spaziergänger durch die Weinlagen Kläuserweg und Mönchspfad, queren den historischen Holzweg und steigen kurz zum Rothenberg auf. Der Hausberg der Geisenheimer wurde 2012 zur schönsten Weinsicht des Rheingaus gewählt. Mit der tollen Aussicht genießen die Spaziergänger ein Gläschen Geisenheimer Wein, bevor sie zum Bahnhof absteigen, wo die gemütliche Tour nach knapp zwei Stunden endet.

Wer mitwandern will, braucht Lust auf knapp fünf Kilometer Strecke sowie 70 Höhenmeter. Die Teilnahme kostet 9 Euro pro Person (inkl. 1 Gl. Wein). Kinder (bis 16) sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt die 2-G-Coronaregel. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Infos: 06722 / 750508 und www.blum-wolfgang.de.

Tour:  Vom Kläuserweg zum Rothenberg

Datum: Freitg, 4. März

Uhrzeit: 16.00 Uhr

Treffpunkt: Geisenheim, Bahnhof

Distanz: 4,7 Kilometer, 70 Höhenmeter

Dauer: 1:50 Stunden (Wanderzeit 1:15 Std.)

Endpunkt: 17.50 Uhr, Geisenheim, Bahnhof

Kosten: 9 € (inkl. 1. Gl. Wein)

Besonderheiten: 2-G-Regel, ohne Anmeldung