Mit den Füßen beten – im Kloster Marienthal und der Basilika auf dem Johannisberg

Nach dem Start am Bahnhof Geisenheim (10.05 Uhr – abgestimmt auf den Zugfahrplan) geht es zunächst über den Rothenberg und durch das Kleingartengelände Eckergrube nach Marienthal, wo wir nördlich des Wohngebietes „Hähnchen“ am Waldrand auf den Klostersteig stoßen. Von dort ist es an der Kettelerkapelle vorbei nicht mehr weit zum Kloster Marienthal, hier ist eine Rucksackrast geplant.

Danach begleiten wir den Klostersteig durchs Elsterbachtal mit seinen Mühlen nach Johannisberg. Auf dem heute weltberühmten Riesling-Rebhügel errichteten Benediktiner um 1100 herum das erste Kloster des Rheingaus, die Basilika erinnert uns daran.

Danach wandern wir durch die Weinberge zum Klostersteig-Ruhepunkt Honigberg, wo wir den Klostersteig verlassen und zum Schloss Vollrads absteigen. Von dort geht es nach Winkel zm Rheinufer und auf dem kombinierten Rad-/Gehweg zum Weinprobierstand Geisenheim.

Die anspruchsvolle Wanderung (20 km, 350 Höhenmeter) dauert inklusive spritiuellen Stopps in Kloster Marienthal und der Basilika Johannisberg sowie einer kurzen Pause im Innehof von Schloss Vollradss achteinhalb (!) Stunden. Die Teilnahme kostet 6 Euro p.P., Kinder (bis 16 J.) wandern gratis mit. Wer mitgehen will, braucht Getränke und Verpflegung für unterwegs. Die Tour findet bei jedem Wetter statt, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tour: Klostersteigpilger genießen … den Sommer

Datum: Sonntag, 25. Juli

Uhrzeit: 10.05 Uhr

Treffpunkt: Geisenheim, Bahnhof

Distanz: 20 Kilometer, 350 Höhenmeter

Dauer: 8:30 Stunden (Wanderzeit 5:30 Std.)

Endpunkt: 18.30 Uhr, Geisenheim, Weinprobierstand Rheinufer

Kosten: 6 Euro

Besonderheiten: ohne Anmeldung