Rheinsteigtour in Richtung Georgenborn

Die Route, die im Gelände nicht durchgehend markiert ist, nutzt mehrere Wanderwege des Kurortes. Zunächst steigen die Teilnehmer aus dem Tal des warmen Baches hinauf zum Wilhelmsfelsen und zu Irenes Bänkli. Von dort schlendern sie durch den Köhlerwald abwärts zum Ortsteil Georgenborn, wo sich der russische Industrielle Baron von Krauskopf Ende des 19. Jahrhunderts ein Märchenschloss errichtete. Die Siegfried-Statue, die im Weiher des ehemaligen Schlossparks steht, erinnert an die Sage, die sich um den Helden rankt.

Durch den Ort hindurch schlendern die Wanderer wieder in den Wald, wo sie auf den Rheinsteig einmünden. Er kommt von Biebrich her, wo der Premiumweg direkt an der Schlossterrasse startet. Gemütlich geht es hinab ins Tal des Warmen Baches und in ihm seicht ansteigend zum Kurpark von Schlangenbad zurück.

Wer mitgehen will, braucht Kondition für 9 Kilometer Wegstrecke sowie 200 Höhenmeter im Aufstieg. Proviant und Getränke für unterwegs sind mitzubringen. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person, mit Kurkarte 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Informationen erteilt die Tourist Information (06129 / 4850).

Tour: Vom Wilhelmsfels zu Siegfrieds Denkmal

Datum:  Samstag, 16. Juli

Uhrzeit: 14.15 Uhr

Treffpunkt: Schlangenbad Tourist-Info (Rheingauer Str. 18)

Distanz: 9 Kilometer, 200 Höhenmeter

Dauer:  3:45 Stunden (Wanderzeit 2:15 Std.)

Endpunkt: 18.00 Uhr, Lorch, Bahnhof

Kosten:  6 Euro

Besonderheiten: Rucksackverpflegung, ohne Anmeldung