Mit den Füßen beten – von Oestrich-Winkel bis Hattenheim

Im Mittelpunkt der letzten Tour der Klostersteig-Trilogie 2017 steht das Naturerlebnis, weinkulturelle Höhepunkte sind Schloss Vollrads und Kloster Eberbach. Nach dem Treff am Bahnhof von Oestrich-Winkel geht es nach Vollrads, wo ein kurzer Stopp geplant ist. In der Weinlage Honigberg ist der Rheingauer Klostersteig erreicht, der zunächst zum Rastplatz an den Fischteichen im Pfingstbachtal führt. Dort beginnt der Aufstieg in dem engen Kerbtal, es ist der idyllischste Abschnitt des gesamten Steiges. Auf der Kuppe der Hallgarter Zange ist der höchste Punkt der Tour erreicht (580 m.ü.N.N.). Von nun an gehts bergab, am Ruhepunkt Unkenbaum vorbei bis zum Kloster Eberbach. Wer hier aufhören will, kann mit dem Bus zum Bahnhof Eltville fahren. Die übrigen wandern zum Steinberg, dem Lieblingsweinberg der Zisterzienser. Zum Schluss schlendern die Teilnehmer im Leimersbachtal zum Bahnhof von Eltville-Hattenheim.

Die anspruchsvolle Wanderung dauert inklusive zwei Infostopps in Eberbach und im Steinberg sowie mehreren Rastpausen fast acht (!) Stunden. Die Strecke ist 20,5 Kilometer lang, unterwegs addieren sich 600 Höhenmeter auf. Die Teilnahme kostet 5 Euro p.P., Kinder (bis 16 J.) wandern gratis mit. Wer mitgehen will, braucht Getränke und Verpflegung für unterwegs. Die Tour findet bei jedem Wetter statt, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tour: Klostersteigpilger begrüßen … den Herbst

Datum: Sonntag, 24. September

Uhrzeit: 10.05 Uhr

Treffpunkt: Oestrich-Winkel, Bahnhof (Mittelheim)

Distanz: 20,5 Kilometer, 600 Höhenmeter

Dauer: 7:45 Stunden (Wanderzeit 5:20 Std.)

Endpunkt: 17.50 Uhr, Eltville-Hattenheim, Bahnhof

Kosten: 5 Euro

Besonderheiten: ohne Anmeldung