Rache auf dem Rochusberg

An der Mündung der Nahe in den Rhein liegt Bingen im Schnittpunkt der vier Anbaugebiete Rheinhessen, Nahe, Mittelrhein und Rheingau. Die Stadt, von den Kelten gegründet und den Römern ausgebaut, bildet mit Rüdesheim das Tor zum Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal.

Einer der schönsten Blicke ins Tal des Inselrheins hat vom Kemptner Eck, dem ersten Ziel der Tour. Von dort ist es nicht weit zur Kapelle auf dem Berg des Rochus, dem früheren Pestheiligen, sowie zum modernen Hildegardforum, wo für die Teilnehmer ein Gläschen Wein ausgeschenkt wird.

Am Kaiser-Friedrich-Turm (im Winter geschlossen) vorbei schlendern die Krimiwanderer zum Scharlachkopf, wo sie erneut eine wunderbare Aussicht genießen. Von dort geht es auf einem Serpentinenpfad im Wald kurz steil bergab, bevor man durch Weinberge auf das Stefan-George-Gymnasium zuläuft. Letzte Lesestation ist der Hof der Burg Klopp.

Die Wanderung (7 Kilometer, 200 Höhenmeter) dauert inklusive vier Lesestopps und kurzen Pausen vier Stunden. Sie endet im Innenhof der Burg Klopp. Verpflegung und Getränke muss jeder mitbringen. Die Teilnahme kostet 12 Euro p.P. (inkl. zwei 0,1 l Gläser Wein), Kinder (bis 16) wandern gratis mit. Anmeldung ist nicht nötig. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Infos unter 06722 / 750508 und auf www.mords-mittelrheintal.de.

Tour: Rache auf dem Rochusberg

Datum:  Sonntag, 4. November

Uhrzeit: 13.35 Uhr

Treffpunkt: Bingen, Bahnhof Stadt

Distanz: 7,2 Kilometer, 200 Höhenmeter

Dauer:  4:00 Stunden (Wanderzeit 2:00 Std.)

Endpunkt: 17.35 Uhr, Bingen, Burg Klopp

Kosten:  12 Euro (inkl. 2 Glas 0,1 l Wein)

Besonderheit: Rucksackverpflegung, ohne Anmeldung