Pilgern im Land der hl. Hildegard / Spirituelle Erlebnistage an der Nahe

Sie gilt als die berühmteste Frau des Mittelalters: Hildegard von Bingen. Ihre Faszination ist ungebrochen, manche sprechen gar von einem „Hype um Hildegard“. Wer die Ordensfrau, Natur- und Heilkundlerin einmal näher kennenlernen will, kann den Spuren ihres Lebens auf dem „Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg“ an der Nahe folgen. Ich lade vom 19. bis zum 23. Juni dazu ein, die erste Hälfte des Weges kennenzulernen. Wir blicken ins Leben und Wirken der Heiligen und bekommen Impulse für gemeinsame spirituelle Erfahrungen in der beeindruckenden Szenerie des Nahetales.
Wir übernachten je zweimal im Jugendgästehaus Idar-Oberstein sowie im Tagungshaus Bannmühle in Odernheim am Glan. Die Anreise ist individuell, die Transfers zwischen den Etappen habe ich per Bus organisiert. Das Arrangement umfasst neben Halbpension und der kompletten Unterwegs-Verpflegung auch sämtliche Transfers, alle Eintritte und Führungsgebühren, ein Pilgerbuch sowie die qualifizierte Begleitung.
Die Teilnehmer der Pioniertour im Frühjahr 2018 waren ausnahmslos begeistert: „Man muss nicht unbedingt bis nach Santiago des Compostella pilgern, um den Weg zu sich selbst zu finden. Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg an der Nahe liegt so nah.“
Informationen zur Vier-Tages-Pilgerwanderung hängen als pdf an. Wer Fragen hat: Meine Mailmühle (blum.geisenheim@t-online.de) freut sich auf eine Rückmaildung. Oder ruf einfach an: 06722 / 750508 (der AB hört gern aufmerksam zu).

Weitere Infos hier: Alle Details zur Nahe-Hildegard-Pilger-Tour