Siegerküsschen

„Wir“ sind Rheingauer des Jahres

Das Daumendrücken hat sich gelohnt: Seit wenigen Tagen bin ich „Rheingauer des Jahres 2017“. In der gemeinsam von Wolfgang Junglas (Rheingauer Wein Bühne, links) und dem Rheingau-Echo organisierten  Wahl konnte ich mich dank vieler Stimmen von Euch gegen Hermann Becker , Harald Berg und Schwester Wilhelmine Schmidt durchsetzen. Bei der Verleihung in der Brentanoscheune Winkel würdigte Echo-Chefredakteur Michael Gamisch (rechts) mein Engagement für den Rheingau und das Mittelrheintal: „Wolfgang hat dem Wandern ein Gesicht gegeben.“ Die Laudatio auf den „Chefpilger und guten Hirten“ hielt Vorjahrespreisträger Winfried Rathke in gewohnt launigen Versen.

Wolfgang Junglas (links) und Michael Gamisch (rechts) küren mich zum "Rheingauer des Jahres 2017".

Wolfgang Junglas (links) und Michael Gamisch (rechts) küren mich zum „Rheingauer des Jahres 2017“.

Ich habe in meiner Dankesrede ausdrücklich hervorgehoben, dass der Titel nicht nur mir allein gebührt, „sondern allen, die sich auf den Wegen in unserer Region für das Wandern die Hacken ablaufen“. Dazu gehören nicht nur meine Frau Ute sowie unsere beiden Söhne Christian und Constantin. Nein, auch Ihr seid Teil des Erfolges. Jeder Teilnehmer auf meinen Touren ist ein Botschafter der größten Bürgerbewegung im Rheingau und im Welterbetal.  Dafür Danke!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *