Mit den Füßen beten – von Rüdesheim bis zur Marienkirche Aulhausen (und zurück)

Im Mittelpunkt der dritten Wanderung der Klostersteig-Rundtouren 2019  stehen die beiden „lebendigen“ Klöster Nothgottes und St. Hildegard sowie die Marienkirche in Aulhausen. Vom Bahnhof in Rüdesheim geht es zunächst zum Marktplatz mit der Kirche St. Jakobus sowie zur Wallfahrtskirche in Eibingen. Erstes Ziel auf dem Klostersteig ist Kloster Nothgottes im Blaubachtal. Von dort wandern wir auf direktem Weg zur Abtei St. Hildegard, wo eine Rucksackrast geplant ist.

Danach folgen wir den Markierungen kurz knackig hinauf zum Ebenthal, von wo wir auf das Gelände des St. Vincenzstiftes wandern. Hier steht die Marienkirche, der offizielle Endpunkt des Klostersteiges. Hier holen wir uns den sechsten (und letzten) Stempel im Pilgerpass sowie das Pilgerkreuz. Von der Kirche führt ein wunderschöner Zuweg durch den Höllenberg hinunter nach Assmannshausen. Dort darf man entscheiden: Wer will, kann mit dem Zug nach Rüdesheim fahren, alle übrigen schlendern über den Panoramaweg oberhalb des Binger Lochs zum Bahnhof zurück.

Die anspruchsvolle Wanderung dauert inklusive dem Besuch der drei Klöster und weiteren kurzen Infostopps knapp acht Stunden. Die Strecke ist 20,8 Kilometer lang, unterwegs addieren sich 365 Höhenmeter auf. Die Teilnahme kostet 5 Euro p.P., Kinder (bis 16 J.) wandern gratis mit. Wer mitgehen will, braucht Getränke und Verpflegung für unterwegs. Die Tour findet bei jedem Wetter statt, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tour: Klostersteigpilger begrüßen … den Herbst

Datum: Sonntag, 8. September

Uhrzeit: 10.10 Uhr

Treffpunkt: Rüdesheim, Bahnhof

Distanz: 20,8 Kilometer, 365 Höhenmeter

Dauer: 7:40 Stunden (Wanderzeit 5:30 Std.)

Endpunkt: 17.50 Uhr, Rüdesheim, Bahnhof

Kosten: 5 Euro

Besonderheiten: ohne Anmeldung