Mit den Füßen beten … Rheingauer Klostersteig komplett

Die Tour (es ist die erste geführte Wanderung auf dem kompletten Steig nach den Zerstörungen durch den Sturm in der Nacht zum 1. August 2017) beginnt mit der Begrüßung am frühen Morgen, wo wir uns mit einem Gebet und einem gemeinsamen Lied (Tee und Kaffee gibt es auch) auf „12-h-Rheingau-Pilgern pur“ einstimmen. Um 5.15 Uhr fahren wir gemeinsam mit dem Bus zum Kloster Eberbach, wo die Wanderung um 6.00 Uhr beginnt. Ab dann heißt es: Wir beten mit den Füßen. Bis zur Hallgarter Zange geht es stramm bergan, dann im Pfingstbachtal idyllisch bergab. Über Schloss Johannisberg erreichen wir Kloster Marienthal, wo wir im Pilgersaal einkehren. Nach der Rast gehen wir nach Nothgottes und zur Abtei St. Hildegard, an beiden Klöstern sind kurze spirituelle Pausen geplant. Den Abschluss mit der Übergabe der Urkunden feiern wir in der Marienkirche, dort verabschieden wir uns mit einem gemeinsamen Lied und einem Gebet voneinander.

Die anspruchsvolle Streckenwanderung dauert inclusive mehreren Verpflegungspausen sowie einigen spirituellen Stopps inklusive der Busfahrt von Aulhausen zum Kloster Erberbach 12 Stunden (!). Unterwegs wird ein Durchschnittstempo von 4 km/h gegangen. Weitere Einzelheiten zum Ablauf der Tour auf Anfrage per Mail an blum.geisenheim@t-online.de.

Tour: 12-h-Rheingau pilgern pur – Klostersteig komplett

Datum: Samstag, 24. März

Uhrzeit: 04.30 Uhr

Treffpunkt: Rüdesheim-Aulhausen, Marienkirche

Distanz: 30 Kilometer, 800 Höhenmeter

Dauer: 12:00 Stunden (Wanderzeit 7:45 Std.)

Endpunkt: 16.30 Uhr, Rüdesheim-Aulhausen, Marienkirche

Kosten: auf Anfrage

Besonderheiten: Infos auf Anfrage