Ordensschwestern begleiten Weinwanderer zur Marienkirche

Beim ersten „Wein-Walk“ der Trilogie 2019 am Sonntag, 17. Februar, steht Bernhard von Clairvaux im Mittelpunkt. Der Zisterziensermönch ist im Rheingau bekannt: Seine Ordensbrüder haben 1136 Kloster Eberbach gegründet. Weit weniger bekannt ist, dass in Aulhausen seit etwa 1185 ein Zisterzienser-Frauenkloster existierte.

Die Marienkirche, die daran erinnert, markiert den Endpunkt des Rheingauer Klostersteiges. Schwester Petra aus der Abtei St. Hildegard wird während der Wanderung an drei Ruhepunkten die Bedeutung des heiligen Bernhard für den Benediktiner- und den Zisterzienserorden erklären. Klostersteigpfarrer Kurt Weigel lädt in „seiner“ Marienkirche, die von Menschen mit Beeinträchtigungen ausgestaltet wurde, zur inneren Einkehr mit Meditation ein.

Die Rundwanderung dauert mit vier spirituellen Stopps dreieinhalb Stunden. Getränke für unterwegs muss jeder mitbringen. Die Teilnahme kostet 10 Euro p.P. (inkl. je ein 0,1l-Glas Secco und Wein), Kinder (bis 14 Jahre) wandern gratis mit. Vor der Wanderung wird der Film „Auf den Spuren der Hildegard von Bingen“ im Vortragssaal der Abtei gezeigt (12.30 Uhr). Nach der Wanderung ist der Klosterladen exklusiv für die Teilnehmer geöffnet. Anschließend können sie in der Abtei der Vesper lauschen, dem traditionellen Abend-Dank-Gebet der Benediktinerinnen (17.30-18.00 Uhr). Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Infos auf www.abtei-st-hildegard.de

Tour: Hildegard Wein-Walk … mit Bernhard

Datum:  Sonntag, 17. Februar

Uhrzeit: 13.30 Uhr (Film ab 12.30 Uhr)

Treffpunkt: Rüdesheim-Eibingen, Abtei St. Hildegard

Distanz: 7,5 Kilometer, 175 Höhenmeter

Dauer: 3:30 Stunden (Wanderzeit 2:00 Std.)

Endpunkt: 17.00 Uhr Rüdesheim-Eibingen, Abtei St. Hildegard

Kosten: 10 Euro (inkl. 1 Secco + 1 Wein, je 0,1l)

Besonderheiten: Ohne Anmeldung