Ordensschwestern begleiten Weinwanderer zur Antoniuskapelle

Beim zweiten „Wein-Walk“ der Trilogie 2019 am Sonntag, 5. Mai, steht Franz von Assisi im Mittelpunkt. Sein 1210 gegründeter „Orden der Minderen Brüder“ ist – wie die Benediktiner – in der ganzen Welt verbreitet. In Marienthal zogen die Franziskaner 1873 ein. Aktuell umfasst der Konvent zehn Glaubensbrüder.

Guardian Pater Bernold begrüßt die Wanderer an der Antoniuskapelle im Wald und stellt seinen Orden vor. Schwester Francesca aus der Abtei St. Hildegard wird ihrem Namen alle Ehre machen und die Weinwalker in zwei Impulsen mit dem heiligen Franziskus vertraut machen. Während der Tour wird auch Kloster Nothgottes kurz besucht.

Die Rundwanderung dauert mit spirituellen Stopps knapp dreieinhalb Stunden. Getränke für unterwegs muss jeder mitbringen. Die Teilnahme kostet 10 Euro p.P. (inkl. je ein 0,1l-Glas Secco und Wein), Kinder (bis 14 Jahre) wandern gratis mit. Vor der Wanderung wird der Film „Auf den Spuren der Hildegard von Bingen“ im Vortragssaal der Abtei gezeigt (ab 12.30 Uhr) . Nach der Wanderung ist der Klosterladen exklusiv für die Teilnehmer geöffnet. Anschließend können sie in der Abtei der Vesper lauschen, dem traditionellen Abend-Dank-Gebet der Benediktinerinnen (17.30-18.00 Uhr). Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Infos auf www.abtei-st-hildegard.de

Tour: Hildegard Wein-Walk … mit Franziskus

Datum:  Sonntag, 5. Mai

Uhrzeit: 13.30 Uhr (Film 12.30 Uhr)

Treffpunkt: Rüdesheim-Eibingen, Abtei St. Hildegard

Distanz: 7,5 Kilometer, 100 Höhenmeter

Dauer:  3:15 Stunden (Wanderzeit 2:00 Std.)

Endpunkt: 16.45 Uhr, Rüdesheim-Eibingen, Abtei St. Hildegard

Kosten:  10 Euro (inkl. 1 Secco + 1 Wein, je 0,1l)

Besonderheiten:  ohne Anmeldung